healthy.

„Being healthy is the highest good of man.“

How true, without health you really don’t have anything. Here it comes: ‚The older I get, the more I learn to appreciate it‘, somehow that sounds like something my mother would say. But it’s true. I used to take everything for granted, I was always very athletic, fit semi-well-fed (excluding the year in the US) and always felt good. This post is not about how important it is to have a well-toned body, that in itself can make you sick, setting yourself such a high goal, preferably even influenced by social media, that you without special aids, actually can not make it. Health is not just about how your body looks or what you eat, but also mental health. Our imprinting through our education, external influences, the image of society and social media form our ways of thinking and our actions.

I will write regularly to the category „healthy“ what I will encounter in everyday life, my experiences and thoughts. But also routines I have developed in my life as a flightattendant , my eating habits in Germany as well as in the US and from time to time I will also share my favorite recipes. But I will also deal with issues like ‚anxiety‘ things that you might not consider as health at first. Anxiety is translated as ‚fear or panic‘ in German, which I personally do not think is right. I would rather call it a precursor to a panic attack, something that you can not control, an inner feeling that you can not describe. But more on that later;)

If you have some subjects you want to know about me or my lifestyle or just a topic you would like me to address, write me a message or leave a comment.

gesund.

„Gesundheit ist das höchste Gut des Menschen.“

Wie wahr, ohne Gesundheit hat man wohl wirklich nichts. Jetzt kommts: ‚Je älter ich werde desto mehr lerne ich sie schätzen‘, hört sich irgendwie so an als würde das meine Mutter sagen. Aber es stimmt. Früher habe ich alles für selbstverständlich genommen, ich war immer sehr sportlich, fit habe mich semi gut ernährt (das Jahr in den USA ausgenommen) und habe mich immer gut gefühlt. In diesem Blogbeitrag geht es nicht darum wie wichtig es ist einen durchtrainierten Körper zu haben, dass an sich kann nämlich auch krank machen, sich selbst ein zu hohes Ziel zu setzen, am Besten noch von Social Media beeinflusst, dass man ohne besondere Hilfsmittel, eigentlich gar nicht schaffen kann. Zur Gesundheit zählt nicht nur wie der Körper aussieht oder was man an Nahrung zu sich nimmt, sondern auch die mentale Gesundheit. Unsere Prägung durch unsere Erziehung, äußere Einflüsse, das Gesellschaftsbild und Social Media formen unsere Denkweisen und unsere Handlungen.

Ich werde unter der Kategorie „healthy“ regelmäßige Einträge verfassen, die mir im Alltag begegnen. Routinen die ich im Fliegerleben entwickelt habe, meine Essgewohnheiten in Deutschland so wie in den USA und ab und an werde ich auch meine Lieblingsrezepte teilen. Aber ich werde mich hier auch mit Themen wie ‚anxiety‘ beschäftigen. Anxiety wird im deutschen mit ‚Angst oder Panik‘ übersetzt, was ich persönlich nicht als richtig empfinde. Ich würde es eher als Vorstufe einer Panikattacke bezeichnen, als etwas was man nicht kontrollieren kann, ein inneres Gefühl das man nicht beschreiben kann. Aber dazu später mehr 😉

Falls euch Themen bezüglich Gesundheit und meines Lebensstil einfallen. schreibt mir gerne eine Nachricht oder hinterlasst einfach einen Kommentar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s